Entstehung von Namen und Logo

In Südamerika ist das Trinken von Mate Tee weit verbreitet. Vor allem in Argentinien. Dort zelebriert man das Trinken von Mate regelrecht, was die Verankerung in der Gesellschaft verdeutlicht. Mate Tee trinkt man traditionell aus Gefäßen, welche aus Kürbissen hergestellt werden. Der sogenannten Kalebasse wurde daher auch ein Ehrenplatz auf dem Yarí Mate-Logo eingeräumt. Doch warum befindet sich auf der Kalebasse ein eingeritzter Jaguar...?!

Yari-Mate-Entstehung

Zu den ersten Völkern Südamerikas gehörte das Volk der Guaraní, die auf dem heutigen Staatsgebiet Paraguays leben. Der Legende dieses alten Naturvolks nach, wurden die Guaraní eines Tages von der Gottheit Yarí, der Göttin des Mondes, die in der Gestalt einer Frau auf die Erde stieg, besucht. Dieser Besuch wurde von einer Jaguarattacke auf die Gottheit überschattet. Glücklicherweise konnte die Attacke von einem tapferen Guaraní-Krieger abgewendet werden. Aus Dankbarkeit schenkte die Gottheit dem Guaraní-Volk die Mate-Pflanzen, aus denen das Volk fortan Tees kochte, welche ihnen Ausdauer für die anstrengenden Feldarbeiten, sowie Kraft für die zehrenden Dürren und Hungersnöte verliehen.
Mate-Tee wird daher auch als das „Getränk der Götter“ bezeichnet.

Auch wir wollen uns selbstverständlich gegenüber Yarí dankbar erweisen für das großartige Geschenk, welches sie der Menschheit überlassen hat - und benannten deshalb unseren Yarí Mate nach ihr... Bitte, bitte, keine Ursache! ;-)

Heute macht das Volk der Guaraní ca. 1 % der Bevölkerung Paraguays aus. Auch im Deutschen befinden sich heute einige Wörter, die dem Guaranídialekt entstammen. Darunter das Wort Jaguar.